Zum Inhalt springen

Adventstreffen NRW

(Archiv)

 

Adventstreffen NRW

Sonntag, den 07. Dezember 2003,

im Clubhaus des Yacht Clubs Graf Spee,
Düsseldorf-Lörick,

 

 

 

.... Impressionen ...

 

 

Sunny Luke u. Sam

 

 

Lilith (Blanca), Jahra, Emma (Lovy) u. (Xuxa)

 

 

Neg, Perla (Llama)

 

 

Luke (Listo)

 


 

Linda

 

 

Wie hat Tom gedichtet: ... "Advent, Advent, ein Galgo rennt....". Erst eins, dann zwei, dann drei, dann viele ....

 

 

 

Alba

 

 

Corazon, Alba

 

 

Chip, Noisy

 

 

Alba, Corazon

 

 

Rosco

 

 

re. Neg

 

 

und noch eine schöne Begebenheit ...

Betr.: Galogtreff am 7. Dezember 2003 in Düsseldorf-Lörick im Clubhaus ?Graf Spee?

"heute hatte ich ein sehr schönes erlebnis, was beweist, das man mit gut erzogenen hunden freunde und liebhaber gewinnen kann.

ein nettes, älteres jedoch in der vergangenheit schweigsames nachbarehepaar nahm mich und meine beiden ?spanischen? galgo`s bei unseren spaziergängen einfach nicht wahr. ein nachbarschaftlicher gruß kam ebenfalls nicht rüber. nun stand ich mit tajo und anjou an unserer pinkelwiese und besagtes ehepaar kam heranspaziert.

anjou konnte es wie immer nicht lassen, diese menschen mit gebell zu empfangen. aber....die frau lachte und drückte mit sehr netten worten aus, daß sie das gebell in keinster weise störe, im gegenteil, sie interpretierte es als begrüßung. der mann reagierte ebenfalls sehr freundlich und gutmütig und sprach mit anjou und nach ein paar schritten auch mit mir. ich war immerhin erstaunt über diesen sinneswandel, dessen aufklärung sich sogleich zeigte. die frau erzählte mir voller begeisterung, daß am wochenende eine veranstaltung mit eben diesen hunden in ihrem clubhaus "graf spee" in düsseldorf-lörick stattgefunden hatte und ihr mann und sie sehr begeistert von der wohlerzogenheit, der gelassenheit und der angenehmen ruhe dieser hunde waren. wörtlich:" so etwas haben wir noch nicht erlebt. andere hunde sind so rauhbeinig, unruhig und unerzogen und darüber hinaus wird diesen windhunden soviel unrecht in den entsprechenden ländern getan , das dieser tatbestand unbegreiflich ist."
Sie verabschiedeten sich äusserst wohlwollend und ich glaube, zukünftig werden uns auf unseren spaziergängen sehr nette freundliche nachbarn begegnen. ich war so richtig zufrieden und glücklich mit meinen beiden süßen und habe bereits in der vergangenheit viele menschen gefunden, die nach anfänglicher distanz unsere beiden hundis sehr freundlich und wohlwollend begrüßen. das soll schon etwas heissen, denn ich bin mitglied in einem kleingartenverein mit insgesamt 150 menschen, die dort ihre freizeit verleben und meine hunde spielen den ganzen sommer im garten ohne das jemand anlaß hatte, sich zu beklagen. sie laufen grundsätzlich frei und nicht fort, obwohl der zaun nur 50 cm hoch ist. gibt es etwas schöneres???"

 

Nach oben